TOP SE

Der Bildungsplan 2004 für die Realschule sieht verschiedene Themenorientierte Projekte vor. Eines davon ist das TOP SE, Themenorientiertes Projekt Soziales Engagement. An unserer Schule wird das TOP SE in der 7. Klasse durchgeführt.

Die SchülerInnen erhalten ein Testat mit Note und Verbalbeurteilung über ihre Teilnahme als Beiblatt zum Zeugnis. In einem Projekt werden alle Kompetenzbereiche gefördert. Neben der Fachkompetenz sind das die Methodenkompetenz ("Wie halte ich eine gute Präsentation?"…), die soziale Kompetenz ("Wie arbeite ich in einer Gruppe?"...) und die personale Kompetenz ("Wie übernehme ich Verantwortung für mich und andere?"…) Der Projektgedanke strebt selbstgesteuertes Lernen an, das heißt, die SchülerInnen organisieren ihren Lernprozess zunehmend selbst und übernehmen Verantwortung für diesen. Durch soziales Engagement lernen sie, sich in eine Gemeinschaft einzubringen. Ein Projekt besteht aus mehreren Phasen: Initiative: Die SchülerInnen sind an der Themenfindung beteiligt. Projektplanung: Ziele und Zeiten werden festgelegt. Durchführung: Kleingruppen erarbeiten ihren Teilbereich des Projektes. Präsentation: Kleingruppen zeigen ihre Ergebnisse und das Projekt als Ganzes wird präsentiert. Bewertung: Die SchülerInnen sind an der Bewertung ihrer Arbeit durch Selbst- und Fremdbewertungsmöglichkeiten beteiligt. Evaluation: "Was war gut, was machen wir das nächste Mal besser?"

Zusätzliche Informationen